Schulen

HSO Wirtschaftsschule Schweiz

  • Zürich Oerlikon, Zürich Altstetten, Bern, Basel, Baar, Luzern, Thun, Rapperswil, Aarau

Gegründet als innovative Wirtschaftsschule in Zürich-Oerlikon ist die HSO heute an neun Standorten mit über 3000 Studierenden vertreten. Als gesamtschweizerische Wirtschaftsschule bietet sie Lehrgänge von der kaufmännischen Grundbildung bis zum betriebswirtschaftlichen Doktorat. Das Einmalige daran: Das HSO Bildungsangebot bringt Berufs- und Kaderleute auf ihrer Karriereleiter direkt zum nächsthöheren Ziel — dank einem durchgehend aufeinander abgestimmtem Bildungsprogramm. Dieses reicht von eidgenössischen Diplomen und Nachdiplomen über europäisch anerkannte Bachelorprogramme bis hin zu global akkreditierten Master- und Doktoratsprogrammen.

IST

  • Zürich, Lausanne

Die IST, Höhere Fachschule für Tourismus, wurde 1987 gegründet. Von Basisausbildungen in der Reisebranche bis hin zum eidgenössisch anerkannten Diplomlehrgang für Tourismusfachleute (HF) bietet die IST als Höhere Fachschule für Tourismus eine ganze Palette an Aus- und Weiterbildung an. Mehr als 1000 Studierende werden an den beiden Standorten Zürich & Lausanne in Vollzeit und in berufsbegleitenden Lehrgängen praxisorientiert und mit einem hohen Qualitätsanspruch ausgebildet.

BVS St. Gallen

  • St. Gallen

Drei Schulen, ein Zentrum. Im Herzen der Stadt St. Gallen absolvieren die Studierenden des Kaderlehrgangs eidgenössisch und gesamtschweizerisch anerkannte Aus- und Weiterbildungen in den Handlungsfeldern Betriebswirtschaft, Marketing, Personalwirtschaft, Logistik und Rechnungswesen. In der Sprachschule inlingua lernen sie die wichtigsten Sprachen und profitieren dabei vom weltweiten inlingua Netzwerk. In der beruflichen Grundbildung werden die Lernenden zu einem erfolgreichen schulischen Abschluss geführt und bei ihrem Einstieg in die Berufswelt begleitet. Die Vision der BVS seit 1994: das persönliche Wohlbefinden und die Ziele der Teilnehmenden stehen im Zentrum.